Hilsbach Kunst Kultur
 

 

Veranstaltungen im Jahr 2018

 

Wir vom Atelier in Hilsbach / HiKK freuen uns, dass unsere Ausstellungen, Konzerte und sonstigen Events so ein interessiertes und begeistertes Publikum finden.

 

Das Atelier im HiKK wird ab der nächsten Ausstellung im Mai
jeweils Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung geöffnet sein.

Eine Telefonnummer geben wir rechtzeitig bekannt.

Es können sich noch Änderungen, Anpassungen und Ergänzungen ergeben.
Bitte einfach immer zeitnah auf unserer Web-Seite informieren!
 

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite

 

Ihr HiKK Verein

 

 

Ausstellung Zeichnung - Konzeptkunst

Zeichnung & Konzeptkunst

von Patrick J. Reed


In seiner AiR-Zeit im letzten Jahr begann die Planung für diese Ausstellung.

Für einen direkten Zugang zu den Werken und zur Gedankenwelt dahinter gibt es am Abend der Vernissage einen Event, wo sich Kunst und Kulinarik treffen.
Im Laufe des Abends und des Menüs wird Patrick J. Reed seine Werke präsentieren, den konzeptionellen Hintergrund darstellen und in eine möglichst offene Diskussion mit den Gästen eintreten.

Bitte melden Sie sich bei Interesse!
 


                  Zeichnungen, die während der AiR-Zeit enstanden sind

 
distant hammer

 

Biografie

Patrick J. Reed stammt ursprünglich aus Iowa City, Iowa und arbeitet als Künstler und Autor.

Seine Werke beschäftigen sich mit der Ästhetik des Themas "Katastrophe", mit einer Hervorhebung der kulturellen Antworten auf ökologischen Krisen / Umweltkrisen. Seine Arbeit wurde international ausgestellt und mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem einem Fulbright Award und einem DAAD Preis – beide Auszeichnungen zugunsten seiner kreativen Forschung am Rachel Carson Center for Environment and Society im Zeitraum 2014-2016.

Seine akademische Ausbildung genoss er im Bereich der Kunstgeschichte, Fotojournalismus, Drucktechnik und Papiertechnik und arbeitete bereits umfangreich im Gebiet von medienübergreifenden Themen sowie experimentellem Unterricht.

 

Reed lebt und arbeitet in Berlin, wo er als Europäischer Mitherausgeber für die kritisch-kulturelle Online-Zeitschrift Serpentine Magazine tätig ist, sowie Gastvorlesungen am Node Center for Curatorial Studies hält und am Berlin Drawing Room unterrichtet.

 

Statement

P. J. Reed durchsucht Archive, volkstümliche Überlieferungen und wissenschaftliche Abhandlungen auf der

Suche nach Verbindungen zwischen Konzepten ökologischer Krisen der Vergangenheit und der Gegenwart. Durch diese Nachforschungen entwickelt er Projekte über Ästhetik und praktische Methoden zur Anpassung an unbeständige Bedingungen und sich ändernde Klimata. Indem er Forschung und Materialuntersuchungen verbindet, kommt er zu Lösungen, die spezifisch zu den Problemen von Form und Inhalt passen, mit denen bildende Künstler regelmäßig konfrontiert werden.

Dies generiert er vornehmlich in Arbeiten auf Papier, weshalb er die Sprache von Zeichnung und Drucktechnik benutzt, ebenso wie die Intimität von Papiertechnik und die Kunstgeschichte, um einen Ausweg aus dem immerwährenden Dilemma von Tatsachen versus Poesie zu finden.


 

Vernissage am 23. Juni um 14:00 Uhr

Ausstellungsdauer bis zum 15. Juli

Öffnungszeiten:  Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung - 0176 621 27 109

 

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite

 

Konzert Musik der 70er Jahre

Dr. Cash & The Wildboys

Die Band um den Sänger Roland "Cash" Schmidt mit dem Gitarristen Norbert "Sonnie Ronnie" Schottenhamml, dem Gitarristen bzw. slide und Harp-Spieler Claus "Mac" Maggauer, dem Bassisten Jürgen Thanner und dem Schlagzeuger Professor Dschango bietet ein Programm aus neu arrangierten Blues-Songs und legendären Rock-Songs aus den "Good ol' Sixties an' Seventies".

hier Photos vom letzten Konzert im HiKK 2017 - wir freuen uns schon!

 

Am 20. Oktober um 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt Abendkasse:    12 €
Vorverkauf:                  10 €

 

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite.

 

Kunstausstellung Malerei - Bildhauerei

"SPURENSUCHE"

.. Spuren entdecken und verfolgen, Spuren hinterlassen ..


Die Malerin Evelyn Frey aus Ansbach,

   
.. die Künstlerin ist Autodidaktin und beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren intensiv
mit der Malerei in Acryl und Aquarell. Daneben photografiert sie.
 

und die Bildhauerin Cornelia Königsperger aus Merkendorf,


.. die Künstlerin studierte nach einer Ausbildung zur Holzbildhauerin
an der Akademie in München Bildhauerei, wo sie ein Studium
der Innenarchitektur anschloss.


setzen ihre Werke zueinander in Dialog.
 


Vernissage am 11. November um 15:00 Uhr

Ausstellungsbauer bis zum 09. Dezember
mit Finisage um 15:00 Uhr.

Öffnungszeiten:   Samstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
                             Sonntag  von 15:00 bis 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung - 0179 119 37 54

 

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite.

 

Konzert ikarus "evocativ jazz"

IKARUS  Tour 2018
 

Das Projekt IKARUS des Komponisten und Schlagzeugers Ramón Oliveras aus Zürich gastiert im HiKK.

 

„Get ready for a musical journey

that will leave you breathless and exhilarated!“

allaboutjazz.com (USA)

 

Der musikalische Organismus IKARUS ist mit den schillernden Stücken der beiden Alben Echo und Chronosome sowie brandneuen Stücken auf Tour. Die Band - bestehend aus Schlagzeug, Bass, Piano, sowie männlichem und weiblichem Gesang – ist regelmässig unterwegs in Europa und Japan, und entführt ihre Zuhörer in einen Klang-Urwald aus leuchtenden und vibrierenden Farben und Formen.

IKARUS nennen ihre Musik Evocativ Jazz – und zeigen ein modernes Gebräu, bestehend aus feingliedrigen Polyrhythmen, sinnlichem Gesang und energetischen Improvisationen.

Folglich nennt Bandleader und Komponist Ramón Oliveras unter anderem auch Morton Feldman, Meshuggah, The Knife und Craig Taborn im gleichen Satz als seine Inspirationen. So entsteht bisher ungehörte Musik zwischen nordischer Dunkelheit und tropischer Farbpalette.

 

Anna Hirsch – Voc,

Andreas Lareida – Voc,

Lucca Fries – Piano

Mo Meyer – Kontrabass

Ramón Oliveras – Schlagzeug, Komposition

http://www.ikarus.band

 

Am Sonntag, den 11. November um 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt Abendkasse           13 €
Eintritt Vorverkauf             11 €

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite.

 

Konzert "Orfée"

Orfée  "Musikalische Geschichten"


Konzert mit Eigenkompositionen
von Judith und Andreas Kucharski 

Live am Mittwoch den 28. November  um 19:30 Uhr

.... Einlass ab 18:30 Uhr

Eintrtt im Vorverkauf  9.-- €

Abendkasse              12.-- €


 
 

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite

 

Weihnachtszauber

4. Hilsbacher Weihnachtszauber
 

Nachdem im letzten Jahr keine Möglichkeit bestand, eine vorweihnachtliche Veranstaltung
auf die Beine zu stellen, packen wir es dieses Jahr wieder!

Lassen Sie sich überraschen!  Wir freuen uns darauf, Sie willkommen zu heißen!
 

So war's in 2016 ...

  

Lesungen und Musikdarbietung von der Bühne

   

Gedichte, Geschichten und musikalische Interpretationen    -    begeistertes Publikum

   

Rundgang zwischen den Weihnachtsmarktständen

 

Am 16. Dezember, dem 3. Advent, um 15:00 Uhr
 

Bitte parken Sie möglichst im Hof, es stehen hier Parkplätze zur Verfügung.
Falls dort vollgeparkt sein sollte, stellen Sie Ihr Auto laut StVO am Fahrbahnrand ab,
bitte nicht auf dem Gehsteig, dem Grünstreifen oder in Hofeinfahrten!
Bitte parken Sie wenn irgend möglich auf der HiKK-Seite.